Trainer IHK Plus  Certeuropa klein

- Nur bei der BEST Bildungs-GmbH -

                  BEST Logo für Mail

Was hat sich verändert, als in 1988 das Trainingskonzept Train the Trainer 
oder Trainer IHK entstand?

1. Mitte der 90er Jahre wurde die konstruktivistische Lehre public und 
     leitete die didaktische Wende in der betrieblichen Weiterbildung ein. 
    Das Konzept der Ausbildung zum Trainer IHK hat das nicht berührt.
    Niemand hat daran etwas verändert, die Inhalte blieben gleich. 

2. Mit der Jahrtausendwende entstand eLearning und Blended-Learning
    über 60% der Unternehmen in Deutschland setzen eLearning ein. 
    Obwohl eine Trainer heute, in aller Regel, auch in Sachen Blended-
    Learning ausgebildet sein muss ist in der Konzeption des Trainer IHK
    oder Train the Trainer keine Silbe über eLearning erwähnt. 

3. Im zweiten Jahrzehnt des neuen Jahrtausend entwickelte sich arbeits-
    integriertes Lernen und Coperate Learning. Auch hier finden sich keine 
    Ansätze in dem Train the Trainer Curiculum oder Trainer IHK. 

Mit anderen Worten, beim Train the Trianer IHK und bei Trainer IHK werden
Trainer nach einer mittlerweile 30 Jahre alten Konzeption ausgebildet. Die 
Konzeption wurde nie dem Marktgeschehen und der Praxis angepasst. 

Die oben beschriebene Situation hat uns veranlasst den Trainer IHK Plus
zu entwickeln, der von 
seinem Konzept her, moderne zukunfsgewndte
Trainerausbildung beinhaltet. 

Was bedeutet Trainer IHK Plus?


1. Sie absolvieren ganz regulär die 50 U-Std. umfassende Ausbildung
    Trainer (IHK) mit modernen angepassten Inhalten und 
erwerben sich
    damit das IHK-Zertifikat "Trainer IHK". Diesen Kurs absolvieren Sie in 
 
    einem 1-wöchigen Präsenzkurs.


2. Vor der Präsenzzeit absolvieren Sie 5 Workshops online (je 3 Std.)und   
    erstellen eine kleine
 Projektarbeit. Damit erwerben Sie sich die Personen-
    zertifizierung "Geprüfter Trainer
 Blended Learning (CEA)". Die Personen-
    zertifizierung erfolgt in Anlehnung an 
DIN ISO 17024. 

Die Ausbildung zum Trainer IHK Plus befähigt Sie, Trainings in Seminarform,
im eL
earning Format un als arbeitsintegrierte Trainings zu entwickeln und
durchzuführen. Darüberhinaus können Sie die einzelnen 
Formate alerweise
miteinander kombinieren.  


Zielgruppe für den "Trainer IHK Plus"

Die Ausbildung zum "Trainer IHK Plus" richtet sich an angestellte und
selbstständige 
Trainer und diejenigen, die es werden möchten. Darüber-
hinaus an Bildungsverantwortliche in 
Unternehmen, die Trainings oder
Teilfunktionen von Trainings durchführen und durchführen möchten. 

Orientierung an den Erkenntnissen der modernen Erwachsenenbildung

Die moderne Wissenschaft der Erwachsennenbildung unterscheidet zwischen: 
- lehrerzentriertem Lernen 
- lernerzentriertem Lernen 
- metagakognitivem Lernen 
In der Ausbildung "Trainer IHK Plus" lernen Sie alle Formen bei der Konzeption
und Umsetzung von Trainingsmaßnahmen in sinnvoller Form zu kombinieren
und anzuwenden. Sie 
orientieren sich an klaren Zielsetzungen und können zielführende Methoden
sowohl über WEb 2.0 als auch im Präsenzseminar anwenden. 

Die Ausbildung "Trainer IHK Plus" ist praxisnahe, handlungsorientierte und
spannende Trainerausbildung. Wir stellen nicht die Vermittlung von Wissen,
sondern 
das Können in den Vordergrund der Trainerausbildung, den gelernt
hat nur wer kann und nicht wer weiß. 

Die Kurs "Trainer IHK Plus" gliedert sich in insgesamt 8 Lernmodule, die in
den
4 speziellen Handlungsfeldern zur Anwendung und Umsetzung gebracht
werden. Damit folgen 
wir der modernen Aneignungsdidaktik, und entwickeln
Sie nicht zum Besserwisser, sondern 
zum Besserkönner. 

Was Sie in dem Kurs "Trainer IHK Plus" lernen:

1. Grundlagen für handlungsorientiertes und kompetenzbildendes Lernen mit 
    hoher Nachhaltigkeit.
- Lerntheorien und deren Zielsetzungen 
- Vermittlungs- vs.Aneignungsdidaktik 
- Didaktische Regeln und Prinzipien 
- Planung von Weiterbildungsprozessen
- Didaktisches und motivationales Design 
- Methoden Erfolgsbewertung 
(vorwiegende Vermittlung in Webinaren und in Online-Workshops). 

2. Praktische Planung von Blended-Learning Maßnahmen (Handlungsfeld 1)
-
Bedarfsanalysen planen und durchführen
- Richtziele, Grobziele und Feinziele festlegen
- Didaktisches, motivationales Design und Betreuungsdesign erstellen
- Inhalte erstellen 
- Lernformate und Methoden und Lerntaxonomoen wählen
- Maßnahmen zur Erfolgsbewetung entwickeln und durchführen 
- Maßnahmen zur Transfersicherung entwickeln 
  (vorwiegend im Präsenzseminar und mittels Projektarbeit)
                

3. Lern- und Lehrmethoden kennen und anwenden 
- Moderne Methoden im Seminar on Online anwenden
- Zielführende Methoden bestimmen 

- leherzentrierte, lernerzentrierte und metakognitive Methoden
- Methodenpool für die eigene Praxis erstellen 
  ( Vermittlung über Online-Elemente und Umsetzung im Seminar)

4. Seminarpraxis (Handlungsfeld 2)
- Gruppendynamische Prozesse steuern

- Umgang mit Konflikten in Gruppen
- Feedback in Lernprozessen 
- Feedbackgespräche (non-direktive Gesprächsführung)
- TZI (Themenzentrierte Interaktion)
- Teilnehmeraktivierung und Gestaltung von Action-Learning
- Planspiele, Rollenspiele und Fallarbeiten erstellen und durchführen
- Erlebnispädagogische Elemente
  (Vermittlung online, Anwendung im Seminar)

5. Rhetorik und Kommunikation 
- Rhetorische Grundlagen 
- Spannungsbögen aufbauen 
- Rhetorische Übungen 
- Kommunikationsmodelle
- Kommunikation zwischen Trainer und Teilnehmern 
- Teilnehmer aktivieren 
  (Vermittlung Online, Anwendung im Seminar)

6. Blended-Learning anwenden (Handlungsfeld 3)
- Gestaltung von WEB 2.0 Elementen, Webinare, Online-Workshops
- Lernplattformen, Diskussionsforen und Materielbereitstellung
- Koping (Flankierende Maßnahmen zu Lernprozessen)
- Planung, Entwicklung und Durchführung von Online-Veranstaltungen

- Lernerfolgskontrollen gestalten und durchführen
  (Vermittlung online, Projektarbeit)


7. Moderation und Präsentation
- Moderationsmethoden kennen und anwenden
- Moderationsziele festlegen und umsetzen 
- Präsentationen erstellen und durchführen 
- Präsentationsmethoden anwenden 
  Vermittlung Online, Anwendung im Seminar)

8. Praktische Durchführung einer Lernsequenz (Handlungsfeld 4)
- Lernsequenz (online/Seminar) entwickeln und durchführen 

- Teilnehmer- und Trainerfeedback 

Die Trainerausbildung "Trainer IHK Plus" endet mit einem qualitativ
hochwertigen 
Zertifikat der IHK Rheinhessen und einem Zertifikat
der CertEuropA.in Anlehnung
an DIN ISO 17024. CertEuropa ist
eine bundesweit akkreditierte Zertifizierungsstelle 
und fachkundige
Stelle für Qualitätsmanagementsysteme. 

Trainingsleitung: 
Bernd Stelzer,
Berufspädagoge 
Master Erwachsenbildung M.A.
Praxiserfahrung in der Trainerausbildung 
seit 1999 (über 1000 Absolventen)

 

Zertifikatbutton Zertifiziert nach dem internationalen Bildungsstandard 
                               DIN ISO 29990:10

                               Als erstes deutsches Trainerausbildungsinstitut wurde die 
                               BEST Bildungs-GmbH in 2016 nach dem internationalen 
                               Bildungsstandard DIN ISO 29990:10 zertifiziert. 

 

 Trainer IHK - Eine Trainerausbildung der BEST Bildungs-GmbH -Trainer IHK plus einzig bei der BEST GmBH

                  

 

Ausbildungen


Das Programm der BEST Bildungs-GmbH erhält derzeit
die folgenden Aufstiegsfortbildungen.

Geprüfter Fachberater im Vertrieb IHK

Fachkaufmann für Vertriebsmanagement (IHK)

Vertriebsleiter/in & Trainer/in (IHK)

Vertriebsleiter & Managementtrainer (IHK)

Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge IHK

Weiterbildungspädagoge und Trainer IHK

Berufspädagoge/in (IHK)

Berufspädagoge/in & Trainer/in (IHK

Ausbildung der Ausbilder (AdA)

Folgende Zertifkatskurse befinden sich in unserem 
Angebot: 

Trainer IHK Plus

Trainer für betriebliche Weiterbildung (IHK)

Management- und Führungstrainer (IHK)

Firmeninterne Angebote: 

LOOP-Verkaufstraining (CEA)
Da neue Verkaufstrainig der BEST GmbH

Alle Kurse werden im Blended-Learning Format 
durchgeführt. 

Premiumpartner logo2

[klick hier...]